Kündigungsschutzrecht

Wird einem Arbeitnehmer gekündigt, bedeutet das einen schweren Einschnitt in sein Leben, nicht nur in beruflicher, sondern auch in sozialer Hinsicht. Die Arbeit, aus der der Arbeitnehmer regelmäßige Einnahmen erzielt hat, geht ihm verloren und damit auch ein wesentlicher Teil seines sozialen Umfeldes.

Aber nicht jede Kündigung ist auch gerechtfertigt. Jede Kündigung ist nämlich an ganz enge Voraussetzungen geknüpft, die sich im Wesentlichen im Kündigungsschutzgesetz wiederfinden.

Vor allem aber ist Eile geboten. Denn nach dem Erhalt der Kündigung muss der Arbeitnehmer innerhalb von drei Wochen eine Kündigungsschutzklage beim zuständigen Arbeitsgericht einreichen. Dabei ist er fast immer auf anwaltliche Hilfe angewiesen, da es einer ausführlichen Begründung bedarf, um dem Gericht aufzuzeigen, warum die Kündigung unwirksam ist.

Ansprechpartner

Macit Karaahmetoğlu

Rechtsanwalt

Macit Karaahmetoğlu

Fachanwalt für
Urheber- und Medienrecht

Details

Peter Horrig

Rechtsanwalt

Peter Horrig

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Details

Evgenij V. Usarov

Rechtsanwalt

Evgenij V. Usarov

Details

Dr. Dr. (Univ. Istanbul) Altan Heper

Rechtsanwalt

Dr. Dr. Altan Heper

Anwalt (Türkei), Ausländischer Anwalt
nach § 206 BRAO

Details

Alexander L.K. Freiherr v. Malsen-Waldkirch

Rechtsanwalt

Alexander L.K. Freiherr v. Malsen-Waldkirch

Fachanwalt für Strafrecht

Details

Nuran Yılmaz

Rechtsanwältin

Nuran Yılmaz

 

Details

Malice Seferi

Rechtsanwältin

Malice Seferi

Fachanwältin für Familienrecht

Details

Benjamin Rieger

Rechtsanwalt

Benjamin Rieger

 

Details

Kontaktdaten:
Tel.:+49 (0)711 - 1 28 55 40
E-Mail:contact@k-kanzlei.de